Ihr Konto | Warenkorb | Kasse

Startseite » Katalog » RODOLFO LIPIZER
RODOLFO LIPIZER

Rodolfo Lipizer

Rodolfo LipizerRODOLFO LIPIZER

(Gorizia 16.1.1895 - 8.6.1974)

Italienischer Violinist, Lehrer, Komponist, Dirigent. Stammt aus einer Görzer Familie mit langer Musiktradition: der Vater war ein ausgezeichneter Klarinettist, der Großvater mütterlicherseits - Antonio Pelizon - war ein berühmter Geigenbauer, dessen Violinen bis zu der Amati-Schule zurückreichen. Rodolfo Lipizer erwarb das Violin-Diplom am Konservatorium "G. Verdi" in Mailand, bildete sich an der Staats-Akademie in Wien bei Maestro Gottfried Feist mit der Höchstpunktezahl fort. Er besuchte in derselben Akademie die Komponistenschule der Lehrer Mandyczewski und Marx und die Dirigentenschule des Maestros Franz Schalk; gleichzeitig besuchte er mit dem Musikologen, Historiker und Philosophen Guido Adler, ein Freund von Mahler und einer der Gründer der großen österreichischen Musikologie historizistischer Art die Fakultät der Philosophie in Wien. Noch sehr jung schlug er eine Laufbahn als Violinist ein, sowohl als Solist, als auch mit Kammerorchestern. 1927 gewann er einen Wettbewerb und bekam beim Symphonieorchester von Abbazia eine Dauerstelle als Dirigent. Von 1930 bis 1961 war er Dirigent des Gemeinde-Musik-Instituts und Gründer des Symphonieorchesters in Görz, das er unter Mitwirkung von berühmten Solisten der Epoche wie Pina Carmirelli, Gioconda De Vito, Carlo Vidusso, Aldo Priano, Nino Rossi, Jan Kubelik, Marcel Tyberg, Ornella Orlandini, Alessandro Costantinides, Giannino Carpi, Silvano Massoni etc. leitete. Er war 13 Jahre lang ununterbrochen (bis zu seinem Tod) Präsident des Internationalen Wettbewerbs für Chormusik "C.A. Seghizzi" und von verschiedenen anderen Wettbewerben sowie Vertrauensperson der Gewerkschaft der nationalen Musiker und der Akademie der zeitgenössischen Musik. Er widmete sich mit besonderer Leidenschaft dem Unterricht und der Didaktik und suchte wirkungsvolle und modernere Lösungen für die verschiedenen technischen und interpretatorischen Probleme der Violine. Es gelang ihm, seine künstlerische Bildung aus der italienisch-wienerischen Schule mit seinem angeborenen Schaffenstalent und seinen Erfahrungen zu vereinigen und grundlegende Werke für Violine zu komponieren, die mindestens denen der führenden Vertreter der Schule O. Ševčík und C. Flesch gleichzusetzen sind (A. von Horn, Violinpädagogik in Utopia, Würzburg 1974, S. 31).


Kompositionen: "Die Meistertechnik des Violinspiels" (Ed. Ricordi ER 2602) "Kunst und Technik des Vibratos auf Violine und Viola" "Die Technik des Vibratos auf Doppelgriffen" "Hefte für die Grundtechnik der Violine" "Verschiedene technische Studien": Terzen, Quarten, Sexten, Oktaven und Lagenwechsel "Neubearbeitung der Sonaten und Partiten für Violine solo von J.S. Bach" Verschiedene Stücke: Opernzwischenspielen zu Versen von H. Heine (Übersetzung von E. Pocar) ■ Orchestermusik für die Aufführung von Agamennone” von Äschylos ■ M. Button – R. Lipizer – Ave Maria für Sopran, Chor und Orgel ■ R. Schumann – R. Lipizer, Canzone della sera für Streichinstrumente A. Lasciac – R. Lipizer, Madone di Mont Sant für Chor und Orgel Friaulische Villottas Mattinata für Manneschor und Orchester Orchestrierung von Stücken verschiedener Komponisten: N. Porpora-Corti, H. Wolf, E. Escher, F.J. Gossec, C.A. Seghizzi, V. Veneziani und andere.

Bibliographie: Die Geigen- und Lautenmacher von Willibald Leo Freiherr von LÜTGENDORFF, Ed. von Heinrich Keller, Frankfurt am Main 1904 L'Insegnamento Musicale a Gorizia e l'Istituto Comunale di Musica, Municipio di Gorizia, Stab. Tip. Giovanni PATERNOLLI, Gorizia 1931 Professionisti ed Artisti del Friuli–Venezia Giulia, von E. D'AGOSTINO, Editoriale F.I.T., Torino 1935 Vecchia Liuteria Goriziana, von Ranieri Mario COSSÀR, bearbeitet vom Istituto per il Promovimento delle Industrie e dell'Artigianato, Gorizia 1939 Istituto Comunale di Musica, Relazione del primo decennio di attività e cronache delle musiche sinfoniche eseguite a Gorizia dal 1924 al 1940, von Carlo Luigi BOZZI, Stab. Tip. Giovanni PATERNOLLI, Gorizia 1940 Enciclopedia della Musica e dei Musicisti, Ed. Musicale Giuliana, Trieste De Anna Plinio, Analisi e guida allo studio della 2ª parte de’ La Tecnica superiore del violino di Rodolfo Lipizer (nach den vom Verfasser erklärten Kriterien), Stab.Tip. L.Lucchesi, Gorizia 1941 Violinpädagogik in Utopia von Alfred Freiherr von HORN, Würzburg 1974 Enciclopedia Monografica del Friuli-Venezia Giulia, Arti Grafiche Friulane, Udine 1980 Tips für Geiger von Alfred Freiherr von HORN, Würzburg 1981 Primorski Slovenski Biografski Leksikon bearbeitet von Martin Jevnikar, Goriška Mohorjeva Druba, Gorizia 1983 Ergänzungsblätter zu Tips für Geiger von Alfred Freiherr von HORN, Würzburg 1984 DEUMM – Dizionario Enciclopedico Universale della Musica e dei Musicisti, Casa Editrice UTET, Torino 1986 Internationale Violintreffen (1983-1984-1985-1986-1987), Akten bearbeitet von Gianni DRASCEK, Gioiosa Verlag, Sannicandro Garganico 1991 Internationale Violintreffen (1988-1989-1990), Akten bearbeitet von Gianni DRASCEK, Santabarbara Verlag, Bellona 1994 Internationale Lautentreffen (1984-1987-1990), Akten bearbeitet von Gianni DRASCEK, Santabarbara Editore, Bellona 1994 Rodolfo Lipizer Testimonianze von Elena LIPIZER, Edizioni della Laguna, Monfalcone 1996 Rodolfo Lipizer von Paolo BOZZI, Edizioni Studio Tesi, Pordenone 1997, Vorwort von Alessandro ARBO Musiker der Grenze – Forschungsarbeiten über die musikalischen Aktivitäten in Görz vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert von Alessandro ARBO, Edizioni della Laguna, Monfalcone 1998 Internationale Violintreffen (1999) Johann Paul von Westhoff autore prebachiano, Akten bearbeitet von Gianni Drascek – musikalische Beratung von Elena Lipizer, Santabarbara Verlag, Bellona CE, 1999 ■ Internationale Violintreffen (1991-1992) Akten bearbeitet von Gianni Drascek – musikalische Beratung von Elena Lipizer, Santabarbara Verlag, Bellona CE, 2001 Gallarotti Antonella, Personaggi goriziani del millennio, Edizioni della Laguna, Mariano del Friuli GO, 2002 «Lipizer, Rodolfo», bearbeitet von A. Arbo in Dizionario Biografico degli Italiani, Band 65, Roma, Treccani, 2005, S. 177-179 Il Friuli Venezia Giulia, Enciclopedia Tematica, Musica, Teatro, Cinema, altre arti – Il Messaggero Veneto UD – Il Piccolo TS, 2006, Band 9, S. 198 AA.VV., Trgovski Dom di Gorizia - Cent’anni di presenza, Grafica Goriziana, Gorizia, 2007 ■ Il Polifonico goriziano di Cecilia Seghizzi, Tipografia Budin, Gorizia 2009.



Zurück